• Swatch The Club steht im Zeichen der Gartenzwerge und lässt auf der Club-Uhr Garden Turf grünen Rasen spriessen. Jerome the Gnome wird zum Club-Maskottchen 1997.
  • In der Werbung gilt immer noch das Motto "Keep in shape" visuell unterstrichen durch das Symbol der unverkennbaren Swatch-Form.
  • 2. Feb.: Bay Swatch im mondänen Piemonteser Skiort Sestriere, Italien. Palmen wachsen aus dem Schnee und bringen Sommerstimmung auf die Skipisten. Typisch Swatch, die Marke, die nicht nur Fun und Lifestyle, sondern auch für das Timing der FIS Alpine World Ski Championship '97 verantwortlich zeichnet.
  • 5. Febr.: Nicolas G. Hayek ermöglicht den 2'000 Teilnehmern des World Economic Forum in Davos mit der Swatch Access to Internet Zugang zur virtuellen Welt.
  • 21. März: Auf dem Weg nach Nikosia, Zypern, werden alle 1600 Uhren des Swatch Newseum gestohlen. Auch 1 Mio. sFr. Finderlohn und der Einsatz von Interpol bringen die wertvolle Sammlung nicht zurück.
  • Mitte April: Der smart wird in München der Presse vorgestellt. Erstaunlich, wieviel Wind ein so kleines Auto machen kann: Länge 2,5 m, Breite 1,45 m, Höhe 1,55 m.
  • 17. Und 22. April: Das Guggenheim Museum öffnet erst in New York und dann in Venedig seine Tore für Swatch und Arnaldo Pomodoro, der mit seiner Rotor den ersten Irony Art Special schafft.
  • 7. Mai: am 50. Internationalen Filmfestival in Cannes kommt kein Star an der Swatch Access 5th Element vorbei. Sie ist nicht nur dem gleichnamigen Film von Luc Besson gewidmet, sie verschafft auch den geladenen Gästen Zutritt zum Gala-Diner.
  • 31. Mai: In Toronto treten Michael Johnson und Donovan Baily im One-to-One Challenge of Champions über 150m gegeneinander an. Swatch stoppt für Donovan Bailey die bessere Zeit, was ihm den Titel "Schnellster Mann der Welt" und 1 Mio. $ einbringt.
  • Juni: Eröffnung des Museums für byzantinische Kultur in Thessaloniki, der Kulturhauptstadt Europas 1997, und der Ausstellung der Schätze von Mount Athos, wo erstmals auch Frauen die Schätze der Mönchengemeinschaft bewundern können. Avaton heisst die Swatch Access, was "unzugänglich" bedeutet und gleichzeitg Zugang verschafft zu den Ausstellungen.
  • 12./13. Juni: die Gold Members von Swatch The Club sind nach Biel eingeladen und werden von Nicolas G. Hayek persönlich begrüsst. Danach geht's gleich weiter nach Vittel.
  • Juni - August: Beachvolleyball-Europameisterschaft mit Stationen in Wien, Rhodos und Finale in Riccione, unter der Ägide von Swatch und O'Neill.
  • Juli - Sept.: Die ultimative Alternative für alle Snowboarder. Wakeboarding an den Wake Attacks mit Swatch und O'Neill in Deutschland und in der Schweiz.
  • 5./6. Juli: In Bremgarten (CH) treffen sich die Cracks des Wildwasser-Rodeos zum River Festival und der Welt beste Biker zum Stairway to Heaven Bikercross. Swatch ist dabei.
  • 25. Juli - 31. Aug.: The Sound of Swatch ist nicht nur eine Swatch Access, sondern eine ganze Ausstellung. Sie mischt in Salzburg die Musikfestwochen mit einem Access-gesteuerten virtuellen Orchester auf. Die Mitglieder des Swatch The Club sind zu einem Weekend mit Candy Dulfer in concert eingeladen.
  • Aug.: In-Lin Beton mit Swatch in Königsee (D). Der Nervenkitzel war gross und Swatch sicher nicht zum letzten Mal dabei.
  • Swatch Feathers macht grosse Furore in der Modezense, weil solch üppiger Federschmuck am Handgelenk unmöglich zu übersehen ist.
  • Sept.: Die Boygroup "Boyzone" tritt in Kuala Lumpur (Malaysia) auf. Zutritt exklusiv mit spezieller Swatch Access.
  • 6. - 13. Sept.: Club-Mitglieder erleben in Otranto, Italien, was man sich mit der Swatch Access im Club Med alles leisten kann - und mit ihnen den ganzen Sommer durch alle Gäste dieses Clubs.
  • 7. Sept.: The Fun Games of Olympic Champions in Lausanne zum 25jährigen Bestehen von Swiss Timing.
  • Swatch unterzeichnet den Vertrag als Partner der "Sydney 2000 Team Millennium Olympic Games".
  • Ora e Signora: Juventus Turin wird 100-jährig, und Swatch gratuliert mit einer Access, die gleichzeitig Passepartout zu den Veranstaltungen der grosse Signora des Fussballs ist.
  • 12./13. Sept.: In der Universität von Neuenburg, Schweiz, findet das Internationale Swatch Meeting statt. Es trägt den Titel "Time is what you make of it". - den Slogan der künftigen Werbekampagnen. Mildge Ure tingelt ab sofort mit Swatch um die Welt - und in Italien in die Charts.
  • 19./20. Sept.: Swatch beteiligt sich an einer nationalen Fernsehaktion in Italien und hilft mit "30 ore per la vita" Kindern in Schwierigkeiten.
  • Okt.: Die Swatch Access Adamastor wird an der Expo 98 in Lissabon den Besuchern des Swatch-Pavillons interaktive Sensationen vermitteln.
  • Das Jahr 1997 ist ein ausgezeichneter Irony-Jahrgang: Die Happy Joe wird farbig geklont, und die Secret Agent erhält Nachwuchs und wird zur "Family".
  • Auch Swatch Telecom lässt nicht locker, kombiniert fröhlich Cordless und Record und bringt mit dem Twin Twist das Twin Phone in bunter Neuauflage. Swatch The Beep wird Midi.
  • Candy Dulfer "komponiert" die Melodie für die neuste Swatch MusiCall.
  • Swatch Timing ist nicht mehr von den Weltpisten wegzudenken und offizieller Zeitnehmer beim Alpine Ski FIS World Cup und beim Snowboard FIS World Cup 97/98.
  • 6. Okt.: Swatch mach sich dünn und lanciert die SKIN. Der Coup ist gelungen: Aus der ersten Studie zur Swatch, genannt "Delirium tremens", wird fast 20 Jahre später die dünnste Plastikuhr der Welt.
  • Am I naked? Or am I not? Der Starfotograf Michel Comte setzt Tyra Banks, Michelle Behennah und Cuba für SKIN auf Plakatwänden und in Modezeitungen weltweit in Szene.
  • 9. Okt.: Urban High in Moskau. Über 100'000 Besucher am Mega-Snowboard-Event auf dem Roten Platz, präsentiert von Swatch.
  • 13. und 28. Okt.: Eröffnung der Ausstellung SKIN Dimension in Mailand für Presse und Publikum durch Nicolas G. Hayek und Nick Hayek mit 120 Exponaten, die zeigen, wie gigantisch Miniaturisierungen sein können.
  • 24. Okt.: In Covent Garden, London, wird der erste europäische Mega-Store eröffnet. Gesamthaft wurden 1997 rund 100 neue Swatch Stores - all over the world - eröffnet.
  • 27. Okt.: Der smart in der Startboxe: In Sarreguemines-Hambach empfängt Nicolas G. Hayek zusammen mit dem Daimler-Benz-Vorstandsvorsitzenden Jürgen E. Schrempp und Jürgen Hubbert, dem Präsidenten von Micro Compact Car MCC, den deutschen Bundeskanzler Helmut Kohl, den französischen Staatspräsidenten Jacques Chriac und Bundesrat Flavio Cotti zur Eröffnung der Fabrikationsanlage.
  • 6. - 9. Nov.: In Sölden (A) startet die zweite Swatch World Boardercross Tour.
  • 15 Mitglieder von Swatch The Club geben auf 15 Fragen 15 richtige Antworten und avancieren zu den Swatch The Club Gold Members 98. Die bestehenden Gold Members rücken in die Kategorie "Pioneers" auf.
  • Die Swatch Access ist neu auch auf den Pisten der "Dolomiti Superski" im Einsatz und kündigt für 1998 viel Action an: die 1998 Commonwealth Games in Kuala Lumpur, die Goodwill Games und den "Summer of Goodwill" in New York.
  • Dez.: Der Christmas Special 1997 heisst Season's Greetings. Ein bunter Christbaum gerät aus dem Häuschen und wird 24mal geschmückt.
  • Zum Jahreswechsel: Jump for Swatch in der Swatch Soul City Wien, wo im Prater die grösste Snowboardrampe der Welt sich erhebt und eine Riesen-Swatch den Jahreswechsel anzeigt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

info@time2move.ch

aktuelle Auktionen time2move.ch
aktuelle Auktionen time2move.ch
aktuelle Auktionen time2move.ch
aktuelle Auktionen time2move.ch

Aktuelles Sonderangebot:

Lim. Art-Special Cocotte - Gold Label by Vivienne Westwood
Lim. Art-Special Cocotte - Gold Label by Vivienne Westwood